Wonach schmecken Goji Beeren?

Es gibt sehr geteilte Ansichten darüber, wie Goji Beeren schmecken. Der Grund dafür ist nicht nur, dass Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, sondern auch, dass es starke Unterschiede bei den verschiedenen Sorten von Goji Beeren gibt. Die Frage, wonach Goji Beeren schmecken, lässt sich daher gar nicht so leicht beantworten.

Goji Beere ist nicht gleich Goji Beere

Grundsätzlich gilt, dass nicht alle Goji Beeren den gleichen Geschmack haben. Am süßesten sind die Beeren, die in China im Ningxia-Tal geerntet werden. Von dort stammt der Strauch auch ursprünglich. Abgesehen von dieser Sorte gibt es aber noch viele weitere Varianten der Beeren.

Manche Sorten können sogar im eigenen Garten angebaut werden, aber je nach Boden und Standort sind diese Goji Beeren nicht immer besonders lecker. Mittlerweile gibt es in verschiedenen Regionen der Welt Anbaugebiete für essbare Goji Beeren, wie etwa in:

  • Spanien
  • Südeuropa
  • Südosteuropa

Der Geschmack wird bei Goji Beeren nämlich umso besser, je mehr Sonnenschein der Strauch bekommt. Südliche und warme Regionen sind deshalb optimal für den Goji Beeren Anbau.

Der Geschmack von Goji Beeren

Eine getrocknete Goji Beere ähnelt optisch zwar der Rosine, allerdings haben beide Beeren geschmacklich nicht viel gemein: Das Aroma der Goji Beere ist anders und ein wenig eigenwilliger. Je nach Sorte und Herkunft kann die Goji Beere süß schmecken, aber auch säuerlich bis herb.

Es gibt auch Sorten, die viele Bitterstoffe enthalten. Für einige Menschen, die erstmals Goji Beeren probieren, ist das ein Problem. Nicht selten werden die Beeren deshalb mit dem Geschmack einer unreifen Tomate oder Paprika verglichen. Das gilt speziell für Goji Beeren aus dem eigenen Garten, weil sie meist nur wenig Sonne bekommen.

Eine Goji Beere, die unter optimalen Bedingungen reifen konnte, erinnert geschmacklich eher an Kirschen oder Cranberrys. Insgesamt schmecken sie sehr fruchtig und aromatisch, weshalb sie gut zu Müsli und Joghurt passen. Auch für exotische Salatrezepte bieten sich Goji Beeren an, sodass es kein Wunder ist, dass die kleinen Beeren so beliebt sind.

Verschiedene Faktoren beeinflussen das Goji Beeren Aroma

Es gibt verschiedene Faktoren, die einen negativen Einfluss auf das Aroma der Beeren haben können. So gibt es zum Beispiel Sorten, die sehr viele Bitterstoffe enthalten. Wenn du feststellst, dass der Geschmack der Beeren sehr bitter ist, kann es hilfreich sein, sie zu waschen und eine Zeit lang einzuweichen.

Auch folgende Aspekte beeinflussen dem Umstand, ob die Goji Beeren süß und fruchtig oder sauer und herb schmecken:

  • Sorte
  • Reifegrad bei der Ernte
  • Anbauboden
  • Sonnenscheindauer
  • Ausreichende Wasserzufuhr

Auch Pestizide können sich negativ auf das Aroma der empfindlichen Goji Beeren auswirken. Aus diesem Grund solltest du am besten immer Beeren in Bio-Qualität kaufen. Das ist nicht nur besser für deine Gesundheit, sondern auch für das Geschmackserlebnis beim Genuss der Beeren.

Im Allgemeinen ist der Geschmack der chinesischen Goji Beeren im Vergleich zu den Produkten aus anderen Regionen oder den Beeren aus dem eigenen Anbau erheblich besser. Zwar sind Goji Beeren aus China auch oftmals etwas teurer als andere Sorten, allerdings lohnt sich das Geld in diesem Fall allemal.

Fazit: Probieren statt studieren!

Die Meinungen über den Geschmack von Goji Beeren gehen weit auseinander. Es gibt einige Menschen, die den Beeren auch nach mehrmaligem Probieren nichts abgewinnen können. Viele Personen, die Goji Beeren einmal gekostet haben, können aber gar nicht mehr genug davon bekommen und genießen sie daher täglich als Snack.

Am besten, du probierst die Goji Beeren selbst einmal, da Geschmäcker ja sehr verschieden sind. Auch wenn dir die Beeren beim ersten Mal nicht schmecken sollten, lohnt es sich auf jeden Fall, weitere Sorten von anderen Anbietern zu kosten. Der Geschmack ist unter anderem von den Anbaubedingungen, der Sorte und der Reife abhängig, weshalb er sich zum Teil von Beere zu Beere unterscheidet.