Machen Goji Beeren dick?

Goji Beeren sind bei Menschen, die sich gesund ernähren möchten, voll im Trend. Die knallroten, ovalen Beeren sind als frische Früchte, Trockenobst, Saft und in Kapsel-Form erhältlich. Wer auf sein Gewicht achtet, kann beruhigt sein: Mit frischen Goji Beeren kann man auf keinen Fall zunehmen. Sie haben wenige Kalorien und noch dazu einen niedrigen glykämischen Index.

Bei getrockneten Goji Beeren sollte man jedoch etwas aufpassen: Sie haben wegen der Gefriertrocknung mehr Kalorien als das Frischobst. Doch Dickmacher sind sie damit noch lange nicht. 100 Gramm der leckeren Beeren haben im Durchschnitt 314 kcal. Da man ohnehin nicht 100 Gramm täglich verzehrt, muss man sich deswegen aber keine Sorgen machen.

Nahrungsmittel-Experten empfehlen, zur Deckung des täglichen Bedarfs an Vitaminen, Nährstoffen und Mineralstoffen 25 bis 30 Gramm Goji Beeren pro Tag (6 EL) zu konsumieren. Damit käme man auf 80 bis 100 kcal – vergleichsweise wenig, wenn man sich überlegt, wie viele Kalorien man täglich mit der Nahrung aufnimmt. Wer jedoch nicht genug von den leckeren, nach Kirsche und Cranberry schmeckenden, exotischen Früchten bekommt, sollte lieber zu frischen Goji Beeren greifen. Dasselbe gilt für diejenigen, die sie im Rahmen ihrer Reduktionsdiät verzehren.

Goji und Gewichtsreduktion

Die meisten Menschen, die eine Reduktionsdiät machen, essen die feinen Früchte in ihrem morgendlichen Müsli, als kleinen Snack zwischendurch oder in einem fettarmen Joghurt. Wer sie zur Unterstützung seiner Reduktionsdiät einsetzt, sollte jedoch bedenken, dass man mit ihnen nur einen indirekten Abnehmeffekt erzielt.

Goji Beeren sind

  • keine Fat Burner
  • keine Fat Blocker
  • kein Ersatz für eine gesunde Ernährungsweise
  • kein Mittel zur schnellen Gewichtsreduktion
  • kein Ersatz für körperliche Bewegung

Daher gibt es auch keine spezielle Goji Diät. Wer diese Fakten berücksichtigt, kann langfristig gesehen mit den Beeren sehr wohl unerwünschte Fettpölsterchen loswerden. Darüber hinaus können Goji Beeren helfen, die Ernährungsweise komplett umzustellen und generell gesünder und fitter zu werden. Denn nur eine Nahrungsumstellung kombiniert mit ausreichend körperlicher Bewegung kann langfristig gesehen den Jojo-Effekt verhindern.

Wie Goji Beeren beim Abnehmen helfen

Wer mit den Beeren lästige Pfunde verlieren möchte, kann von mehreren Eigenschaften der Früchte profitieren:

Goji Beeren

  • tragen zur optimalen Vitalstoffversorgung während der Diät bei
  • wirken stark sättigend
  • kurbeln den Stoffwechsel an
  • fördern die Verdauung
  • verbessern die Darmflora
  • wirken stressreduzierend
  • geben schnelle Energie und machen munter
  • motivieren zum Durchhalten der Reduktionsdiät

 

Goji Beeren und Vitalstoff-Versorgung

Da man bei einer Reduktionsdiät dem Körper weniger Kalorien und damit auch weniger Nahrung zuführt, kann es schnell zu einer Unterversorgung mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen kommen. Die Folge davon sind Schlappheit, abnehmende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, gesteigerte Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gereiztheit und – bei länger andauernden Diäten – auch körperliche Mangelerscheinungen und letztlich Krankheiten.

Der Verzehr von Goji Beeren kann dazu beitragen, dass es dazu gar nicht erst kommt. Denn die kleinen ovalen Früchte sorgen dafür, dass der Körper während des Abnehmens mit vielen Vitaminen (vor allem Provitamin A, Vitamin B1, B2 und C), Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt wird.

Goji Beeren machen satt

Der hohe Ballaststoff-Anteil und die verhältnismäßig große Menge an Chrom haben einen stark sättigenden Effekt. Man ist schneller satt, isst automatisch weniger und hat auch nicht so schnell wieder Hunger. Wer die insgesamt etwa 5 EL Goji Beeren geschickt über den Tag verteilt, kann Heißhunger-Attacken vermeiden.

Jedes Mal, wenn der Hunger kommt, nimmt man am besten einige Beeren zu sich. Da die Früchte einen geringen glykämischen Index haben, wird der Blutzuckerspiegel nur unwesentlich erhöht. Die Leistungsfähigkeit bleibt für lange Zeit erhalten. Man wird nicht müde.

Goji Beeren steigern den Stoffwechsel

Goji Beeren helfen, die verzehrten Nahrungsmittel schneller zu verdauen und in Energie umzuwandeln. Wer eine Reduktionsdiät macht, verbraucht mehr Kalorien als er dem Körper zuführt. Der Körper ist gezwungen, die eigenen Fettdepots nach und nach zu reduzieren. Mithilfe von sportlicher Betätigung funktioniert die Gewichtsabnahme noch schneller. Wer den Konsum von Goji Beeren Goji Beeren im Rahmen einer Basen-Diät durchführt, kann mit ihnen noch zusätzlich viele Schlacken aus dem Körper entfernen.

Goji Beeren fördern die Verdauung

Wer schon öfter Diäten gemacht hat, weiß, dass die verringerte Nahrungsaufnahme oft zu träger Verdauung und Verstopfung führt. Die in den Goji Beeren enthaltenen Ballaststoffe fördern regelmäßigen Stuhlgang und tragen so zum Wohlbefinden bei. Außerdem sorgen ihre Antioxidanzien dafür, dass schädigende Mikroorganismen wie Candida albicans im Darm reduziert werden. Sie tragen nämlich dazu bei, dass der Körper vermehrt Appetit auf Süßes hat.

Goji Beeren reduzieren die Folgen von Stress

Zu viel Stress führt zu einer erhöhten Cortisol-Ausschüttung. Der Körper nutzt das aus der Nahrung aufgenommene Fett nicht zur Gewinnung von Energie, sondern zum Aufbau von Fettdepots. Außerdem sorgt das Cortisol dafür, dass man mehr Appetit auf Fettes und Süßes hat. Goji Beeren wirken bei Stress hingegen cortisolhemmend.

Goji Beeren machen munter

Da die Beeren schnell gesunde Energie geben, fühlt man sich fit und ist den ganzen Tag trotz Reduktionsdiät leistungsfähig. Da die roten chinesischen Früchte reich an essentiellen Aminosäuren sind, wird der Energie-Stoffwechsel gefördert. Eiweißmangel und gestörte Konzentrationsfähigkeit werden vermieden.

Goji Beeren motivieren zum Durchhalten der Diät

Da die kleinen Früchte ausgesprochen lecker schmecken, hat man erst gar nicht das Gefühl, auf Süßes zu verzichten und hält die angefangene Gewichtsreduzierung länger durch.

Cave: Wer Goji Beeren zur Unterstützung seiner Gewichtsabnahme verwenden möchte, sollte jedoch nur Bio-Ware (am besten mit bekanntem BIO-Siegel) kaufen. Denn nur so kann man sicher sein, dass man keine mit Pflanzenschutzmitteln belasteten Früchte erhält. Goji Beeren gerieten 2009 in die Schlagzeilen, als man in chinesischen Exporten eine erhöhte Konzentration an Acetamiprid nachweisen konnte.