Machen getrocknete Erdbeeren dick?

Getrocknete Erdbeeren sind eine beliebte Alternative zu normalen Süßigkeiten, die hauptsächlich aus Zucker und Fett bestehen. Und tatsächlich haben Erdbeeren eine gewisse Anzahl an wichtigen Nährstoffen. Doch kann man mit ihnen auch abnehmen? Oder machen sie im Gegenteil sogar dick?

Was steckt in getrockneten Erdbeeren?

Es kommt darauf an, wie die getrockneten Erdbeeren hergestellt worden sind. Wenn sie tatsächlich nur getrocknet sind (wobei allerdings auch Schwefel zum Einsatz kommen kann), dann steckt in ihnen das Gleiche, was auch in frischen Erdbeeren ist. Manche Produkte haben allerdings auch zugesetzten Zucker und manchmal sogar Fett als Trennmittel.

Kalorien in getrockneten Erdbeeren

Getrocknete Erdbeeren haben eigentlich nur die Kalorien, die auch in frischen Erdbeeren stecken. Allerdings gibt es einen Unterschied: Durch das entzogene Wasser haben sie eine größere Kaloriendichte. Das bedeutet, dass die Kalorien auf ein geringeres Gewicht verteilt sind. Das führt schnell dazu, dass wir zu viele von ihnen essen, da der Magen weniger voll wird als bei frischen Beeren.

Trockenerdbeeren als diättaugliches Lebensmittel

Dennoch sind getrocknete Erdbeeren auch für Gesundheits- und Figurbewusste geeignet. Sie haben einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Wenn Du genug trinkst, sind diese Ballaststoffe in der Lage, aufzuquellen. So gleichst Du die aus den Erdbeeren entzogene Flüssigkeit wieder aus. Wichtig ist, dass Du Dich für getrocknete Erdbeeren in Reinform entscheidest. Es gibt auch Varianten mit Schokoladenüberzug. Diese machen ganz klar dick und sollten nur zu besonderen Anlässen auf dem Speiseplan stehen.