Woraus bestehen Acai Beeren?

Acai Beeren sind der neue Gesundheits- und Fitnesstrend und werden überall als Vitamin- und Energiebomben beworben. Doch woraus bestehen Acai Beeren eigentlich? Die Antwort auf diese Frage macht recht schnell klar, was das Besondere an den kleinen Fitmachern aus Süd- und Mittelamerika ist.

Acai Beeren sind die Früchte der Kohlpalme (Euterpe oleracea), die in Mittel- und Südamerika von Brasilien bis Panama verbreitet ist. Die besonderen Beeren bestehen aus einem Kern, der beinahe die komplette Frucht einnimmt. Das essbare Fruchtfleisch und die Haut machen nur etwa zehn Prozent aus. Die Kerne werden normalerweise nach der Ernte entnommen und unterschiedliche Produkte aus dem Fleisch hergestellt. Auch pur lassen sich die purpurschwarzen, etwa ein bis zwei Zentimeter großen Beeren verzehren. Sie haben einen leicht säuerlichen Geschmack.

Die kleinen Beeren haben ganz unterschiedliche Inhaltsstoffe, denen verschiedene Wirkungen zugeschrieben werden. Das Geheimnis der besonders gesundheitsfördernden Wirksamkeit der Acai Beeren besteht auch darin, dass die Wirkstoffe sich ergänzen und beeinflussen. Man spricht auch von einem sogenannten Synergieeffekt.

Die Acai Beeren beinhalten viele Vitamine, so etwa das Vitamin D, Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B3 (Niacin) und das Vitamin B6 (Pyridoxin) und Vitamin E. Sie alle spielen eine wichtige Rolle im menschlichen Stoffwechsel.

Beinahe zur Hälfte bestehen die Acai Beeren aus Ballaststoffen, die für eine gesunde Verdauung unerlässlich sind. In den Wunderfrüchten sind auch ungesättigte Fettsäuren enthalten, die eine positive Wirkung auf die menschlichen Zellen haben. Die Mineralstoffe Zink, Kupfer, Kalium und Magnesium bilden weitere gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe der beliebten Beeren.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil von Acai Beeren sind die so genannten Antioxidantien, die als besonders wertvoll und gut für die Gesundheit gelten. Die Anthocyane Cyanidin-3-O-glucosid sowie Cyanidin-3-O-glucosid-Cumarat gelten als wichtige und wirksame Antioxidantien und sind beide in den Früchten enthalten. Sie machen freie Radikale unschädlich, welche die Zellen schädigen.

Für die dunkle Farbe der Früchte sind ebenfalls Antioxidantien verantwortlich, nämlich die so genannten Polyphenole und Flavonoide. Auch sie gelten als wirksame Waffen gegen freie Radikale und tragen zum guten Ruf der Superbeere bei.

Die Menge an Kalorien der Acai Beeren ist je nach Darreichungsform unterschiedlich und liegt zwischen 80 und etwa 200 Kalorien. Der Gehalt an Zucker ist dabei relativ gering und liegt bei unter vier Prozent.