Wie gesund ist Acai Saft?

Wenn es um gesunde Ernährung, Fitness und Schönheit geht, macht in letzter Zeit immer wieder eine kleine dunkle Beere aus dem Amazonasgebiet von sich reden: die Acai Beere. In Südamerika sind die Früchte der Kohlpalme bereits seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil von Speisen und Kosmetik. In Europa erlangte die Acai Beere hingegen erst in den letzten Jahren Bekanntheit. Besonders der wohlschmeckende, fruchtige Acai Saft erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit.
Zunächst wurde dem aus Acai Beeren gewonnenen Saft oder Pulver eine besonders positive Wirkung bei der Gewichtsreduktion zugeschrieben. Dass Acai Beeren jedoch nachweislich beim Abnehmen helfen können, konnte bis heute nicht wissenschaftlich bewiesen werden.

Die entgiftende Kraft des Acai Saftes
Beeindruckend ist hingegen die Wirkung der kleinen Beeren auf die Gesundheit. Acai Beeren haben einen enorm hohen Anteil an Antioxidantien. Antioxidantien haben die Fähigkeit, im Körper befindliche freie Radikale abzufangen und inaktiv zu machen. Freie Radikale (genauer: Reaktive Sauerstoffspezies) sind für den Körper schädliche Sauerstoffmoleküle. Im menschlichen Organismus entstehen sie als Nebenprodukt der Zellatmung oder in Entzündungszellen, um Viren und Bakterien zu schädigen. Freie Radikale können aber auch von außen in den Körper gelangen, zum Beispiel über Umweltgifte, UV-Strahlung oder Zigarettenrauch. Freie Radikale sind von Natur aus instabil und unvollständig, ihnen fehlt ein Elektron. Um sich wieder zu vervollständigen, wandern sie im Organismus umher und suchen nach Molekülen mit einem passenden Elektron. Den intakten Molekülen (etwa aus Zellmembran oder Proteinen) entreißen die freien Radikale daraufhin ihre Elektronen, wodurch das Molekül geschädigt wird. Der Raub der fremden Elektronen wird als Oxidation bezeichnet. Das seines Elektrons beraubte Molekül ist nun ebenfalls unvollständig, wodurch es seinerseits zum freien Radikal mutiert. Auf diese Weise kann eine schädigende Kettenreaktion ausgelöst werden, die zu einer Vielzahl von Krankheiten und Problemen führen kann, wie zum Beispiel:

  • verminderte Zellfunktion bis hin zum Zelltod durch Schädigungen der Zellmembran
  • Schäden an der DNA mit der Folge von unkontrollierter Zellteilung und dadurch Entstehung von Krebs
  • Inaktivierung körpereigener Enzyme
  • Verminderung der Bildung von Eiweißen im Körper
  • Schädigung von Rezeptoren an den Zelloberflächen. Dazu kommt es zum verminderten Transfer von Hormonen, Enzymen und anderen Stoffen.

Ein Übermaß an freien Radikalen im Körper, auch oxidativer Stress genannt, führt unweigerlich zur Zellalterung.

Die im Acai Saft in besonders hoher Konzentration befindlichen Antioxidantien verhindern die Oxidation im Körper. Ein Antioxidans (auch als Radikalfänger bezeichnet) ist in der Lage, die gefährliche Kettenreaktion der freien Radikale aufzuhalten. Dadurch können Zellschäden verhindert werden. Der schützende Mechanismus funktioniert folgendermaßen: Bevor freie Radikale die Elektronen von Molekülen, von Zellmembran oder Körperproteinen entwenden, schieben sich Antioxidantien dazwischen und geben ihrerseits dem freien Radikal ein Elektron ab.
Ist der Körper also mit ausreichend Antioxidantien versorgt, bleiben die Körperzellen intakt und Schädigungen durch freie Radikale werden verhindert. Antioxidantien werden außerdem niemals selbst zu einem freien Radikal. Haben sie ihr Elektron abgegeben, verwandeln sie sich unmittelbar in ihre ursprüngliche antioxidative Form.

Weitere gesunde Bestandteile des Acai Safts
Nachdem einmal das Prinzip der zellschützenden Wirkung von Antioxidantien verstanden ist, wundert es nicht, dass Acai Saft den Körper in vielerlei Hinsicht gesund halten kann.
Neben seinen zellschützenden Bestandteilen enthält der Acai Saft aber auch eine Vielzahl weiterer gesunder Stoffe. So sind Acai Beeren besonders reich an Kalzium. Kalzium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe im Körper und spielt eine große Rolle für die Stabilität von Knochen und Zähnen, bei verschiedenen Stoffwechselvorgängen oder bei der Aktivierung von Hormonen und Enzymen. Ein Mangel an Kalzium kann zu häufigen Knochenbrüchen oder Osteoporose führen. Acai Saft kann diesem Mangel entgegenwirken.
Acai Saft enthält außerdem eine Reihe wichtiger Vitamine. Sein hoher Anteil an Vitamin D etwa erleichtert die Aufnahme von Kalzium im Körper. Auch die Vitamin B1, B2, B6, C und E sind im Acai Saft enthalten. Sie spielen eine wichtige Rolle bei diversen Stoffwechselvorgängen, bei der Steigerung von Konzentration und Belastbarkeit, bei der Verwertung von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten und sorgen außerdem für stabile Nägel und schöne Haut.

Des Weiteren enthält der Saft der Acai Beeren einen hohen Anteil an Omega-3- und Omega-9-Fettsäuren. Sie haben die Eigenschaft, das Herz zu schützen und das gesamte kardiovaskuläre System zu stärken.

Acai Saft enthält außerdem viele wichtige Mineralien, wie Zink, Magnesium, Kalium und Kupfer, die viele wichtige Aufgaben als Spurenelemente erfüllen.
Auch Phytosterine sind Bestandteile der kleinen Beeren. Sie unterstützen die Stabilität der Hautschichten und tragen zu einem gesunden und schönen Hautbild bei.

Positive Auswirkungen auf den Körper
Die gesamte Mischung der verschiedenen wertvollen Bestandteile macht den Acai Saft so gesund für den menschlichen Körper. Dabei fungieren die einzelnen Stoffe nicht etwa allein – sie arbeiten vielmehr in einem steten Wechselspiel zusammen, beeinflussen sich gegenseitig und unterstützen einander. Mit der Einnahme von Acai Saft kann eine Vielzahl von positiven Effekten auf den Körper erzielt werden, einige Beispiele anbei:

  • Verlangsamung von Alterungsprozessen
    Acai Saft kann dazu genutzt werden, die Alterungsprozesse der Zellen zu verlangsamen. Er kann daher als Anti-Aging Hilfe angesehen werden.
  • Stärkung des Immunsystems
    Acai Saft trägt durch seine gesunden Bestandteile wesentlich dazu bei, das Immunsystem zu stärken. Infektionskrankheiten treten durch die gestärkten Abwehrkräfte seltener auf.
  • Regulierung des Blutdrucks
    Das in den Beeren enthaltene Fitosterolom verleiht dem Acai Saft eine blutdruckregulierende Wirkung
  • Gesunde Verdauung
    Faserbestandteile des Acai Saftes sorgen für eine gesunde Verdauung und regen die Darmtätigkeit an.
  • Gesunde Augen
    Das im Acai Saft enthaltene Beta-Carotin wirkt sich in Zusammenarbeit mit Vitamin C positiv auf Augen und Sehkraft aus.
  • Linderung von Menstruationsbeschwerden
    Durch die Einnahme von Acai Saft konnten bei einigen Frauen Menstruationsbeschwerden gelindert werden. Dieser Effekt wird dem hohen Anteil an Kalzium zugeschrieben. Das Kalzium setzt sich an der Gebärmutterwand ab und vermindert so Schmerzen, Schwellungen und Krämpfe.