Wieviel Kalorien haben Goji-Beeren?

Goji Beeren eignen sich hervorragend als gesunder Snack. Sie geben viel Power, haben aber wenig Kalorien. Goji Beeren enthalten alle lebenswichtigen Nährstoffe wie Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate sowie Ballaststoffe. Sie sind ein hochwertiger Vitalstofflieferant mit viel Vitamin C, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Eisen, Magnesium, Kalzium, Natrium, Kupfer, Nickel und Chrom. Goji-Beeren enthalten 4.000 Prozent mehr Antioxidantien als zum Beispiel eine Orange. Darüber hinaus verfügen sie über viele sekundäre Pflanzenstoffe, die nicht nur die Pflanzen, sondern – indem wir sie essen – auch unsere Gesundheit schützen. Mit nur 47 kcal pro Esslöffel (15 g) sind getrocknete Goji-Beeren eine ideale Ergänzung unserer täglichen Ernährung.

Goji Beeren im eigenen Garten anbauen

Ursprünglich stamen Goji Beeren aus Südosteuropa, China und Tibet. Sie lassen sich aber als winterharter Strauch auch hier leicht kultivieren und sogar in Pflanzkübeln anbauen. Die Sträucher, auch Bocksdorn genannt, können zwei bis vier Meter hoch wachsen, sind winterhart und zudem hitze- und trockenheitsresistent. Ab August trägt die Pflanze Früchte, die bis in den Oktober hinein reifen. Goji Pflanzen lieben einen sonnigen Standort, den sie brauchen, damit die Früchte voll ausreifen und ihre volle Kraft entfalten können.

Goji Beeren zur Rundum-Prävention

Goji Beeren sind seit jeher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie werden auch als „Früchte der Langlebigkeit“ bezeichnet. Mit ihren vielen Antioxidantien schützen sie vor Freien Radikalen, die als hauptsächliche Ursache für die Degeneration der Zellen und damit für das Altern gelten. Die kleinen roten Früchte regen die Produktion des Wachstumshormons HGH (Human Growth Hormone) an. Je älter wir werden, um so mehr sinkt die körpereigene Produktion des HGH. Eine Steigerung der Produktion des HGH fördert ein langes Leben.

Goji Beeren stärken die körpereigenen Abwehrkräfte

Goji Beeren enthalten sogenannte Polysaccharide, sogenannte Vielfachzucker. Das sind komplexe Kohlenhydrate, die ganz langsam verdaut werden und langanhaltende Energie bereitstellen. Diese Vielfachzucker lassen den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen. Die Polysaccharide der Goji Beeren haben eine ähnlich immunstärkende Struktur wie die Stoffe in Echinacea, dem Sonnenhut oder dem Maitake-Pilz. Während Echinacea als Mittel gegen Erkältungen in der kalten Jahreszeit sehr bekannt ist, wird Maitake in der Krebsvorsorge und zur Abschwächung von Chemo-Nebenwirkungen eingesetzt. Durch ihren hohen Eisenanteil unterstützen Goji Beeren außerdem die Blutbildung. Goji Beeren wirken entzündungshemmend
und haben einen positiven Einfluss auf Entzündungsprozesse im Körper wie Autoimmunerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Asthma, Allergien und chronische Schmerzzustände.

Goji Beeren zur Darmpflege und Entgiftung

Die Polysaccharide der Goji Beeren sorgen für eine effektive Verdauung und eine optimale Resorption der Nährstoffe. Sie sind eine wichtige Energiequelle für die nützlichen Darmbakterien und unterstützen so eine intakte Darmschleimhaut. Goji Beeren unterstützen die Ausleitung der Stoffwechselrückstände aus dem Darm und verhindern schädliche Gärungs- und Fäulnisprozesse. Zudem schützen Goji Beeren die Augen, denn sie enthalten Lutein und Zeaxanthin. Dabei handelt es sich um wichtige Nährstoffe für die Sehkraft und zum Schutz der Augen.

Goji Beeren für Fitness im Sport

Die Polysaccharide der Goji Beeren können die Leistungsfähigkeit der Muskulatur unterstützen und den Abtransport der Stoffwechsel-Abfälle im Muskel beschleunigen. Goji Beeren versorgen Dich mit lebenswichtigen Substanzen, die in unserer täglichen Ernährung nicht mehr oder nur noch unzureichend vorhanden sind. Deshalb gönne sie Dir täglich für Deine Gesundheit.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (76 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...